Schlagwort-Archiv: Tim Renner

Egal ist das Ende_Gastbeitrag von Tim Renner

tim renner mit logo

Es war immer ein Mittel der Unterdrückung, den Status Quo zu zementieren. Egal ob die Kirchen des Mittelalters den Bauern suggerierten, ihr armseeliges Leben auf den Lehen sei gottgewollt und im Himmel würde die Belohnung warten, oder jungen Männern in der preussischen Armee das Rückgrad gebrochen und der Gehorsam gelehrt wurde – es ging immer darum, die bestehende Ordnung zu sichern und Veränderung zu verhindern.

Pop und Rock’n’Roll funktionieren genau andersherum. Seit jeher geht es dort darum, das Existente in Frage zu stellen, Neues zu versuchen. Rock’n’Roll erschütterte die starre Nachkriegsordnung mit zuvor ungehörten Rhythmen, die Beatnik und Hippie Bewegung stellte die Gesellschaft in Frage, Punk erschütterte die Post-Revoluzzer-Gemütlichkeit, mit Techno und Hip Hop wurde der Exzess dem politisch korrekt gewordenen Establishment entgegen gestellt. Pop und Rock’n’Roll war immer auch Ausdruck von Veränderung und Freiheit.

Nun finden wir an jeder Straßenecke ein Zeichen des Stillstands. Die Kanzlerin hat keine Botschaft mehr, außer dass es darum geht, Veränderung zu verhindern. Alles und jeder wird umarmt (sogar der Kontrahent im „Kanzlerduell“). Es gibt kein Dagegen mehr, nur ein gemeinsam zu wahrenden Status Quo. Was früher Aufstand war, wird vom Establishment vereinnahmt und so wurde Bushido Weiterlesen

Künstler für den Wechsel: #bewegungjetzt begrüßt den Auftakt der Plattform „geht-auch-anders.de“

Regieren geht auch anders_neuIn amerikanischen Wahlkämpfen ist es schon lange gute Tradition, in Deutschland ist es (leider) die Ausnahme: dass prominente Kulturschaffende sich vor Wahlen einmischen und klare Position beziehen (die „Willy-Wählen“-Kampagne ist dabei vielleicht die historische Ausnahme in Deutschland). Umso erfreulicher ist, dass keine Geringeren als Peter Fox, Eva Menasse, Beatsteaks, Marco Kreuzpaintner und Tim Renner mit www.geht-auch-anders.de gestern eine neue Plattform geschaffen haben, die klar im Mitte-Links zu verorten ist und für den politischen Wechsel eintritt.

Unter der Überschrift “Regieren geht auch anders! Alternativlosigkeit gibt´s nicht – Gute Gründe für eine mutigere Politik” formulieren hier Kulturschaffende Weiterlesen

Demokratie wachküssen: Die Dreizehnte Fee_Gastbeitrag von Tim Renner

tim renner mit logoDornröschens hundertjähriger Dämmerschlaf lässt Hof und Staat erliegen. Er steht  im Märchen für die totale Machtlosigkeit. In der bundesdeutschen Wirklichkeit hat Angela Merkel unsere Demokratie eingeschläfert um sich selbst die Macht zu sichern. Der Versuch einer Erklärung und eines „Wake Up Call“.

Wenn es bei den Sozialdemokraten spät und weinselig wird (und es wird bei den Sozis gern mal spät und weinselig), dann kommt oft die Geschichte der ehemaligen Schatzmeisterin der SPD Mecklenburg-Vorpommern auf den Tisch. Die gute Frau war, wie fast alle Gründungsmitglieder der Ost-SPD eine Bürgerrechtlerin. Nach der Wende und Wiedervereinigung war sie auch für die Aufnahmeverfahren der jungen Partei in ihrem Bundesland zuständig.

Irgendwann stand eine junge, ehemalige FDJ Funktionärin vor ihr. Weiterlesen