Schlagwort-Archiv: Kanzlerduell

Nach Kanzlerduell: Merkel ist alles andere als unangreifbar_Gastbeitrag von Stephan Hebel

bewegungjetzt (1)Von Ernst Bloch stammt das schöne Wort „Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.“ Das kann, bezogen auf den rot-grünen Wahlkampf und den Kanzlerkandidaten der SPD, jetzt nur eines heißen: die Fesseln taktischer Rücksichten zu sprengen und Wähler wie Gegner rücksichtslos mit der Alternative zu konfrontieren, um die es geht. Allen Gefahren und Hindernissen zum Trotz.

Das Fernseh-Duell zwischen Steinbrück und Merkel könnte zu einer solchen Offensiv-Strategie die Initialzündung sein. Weiterlesen

Rot-Grün vs. Schwarz-Gelb im Kanzlerduell: #bewegungjetzt lädt alle MitstreiterInnen herzlich zum Public Viewing ein!

kanzlerduell

Am Sonntag, dem 1. September um Punkt 20.30 Uhr treten an: der rot-grüne Herausforderer Peer Steinbrück gegen die schwarz-gelbe Amtsinhaberin Angela Merkel. Wer hat die besseren Antworten auf die aktuellen politischen Herausforderungen? Wer macht im direkten Aufeinandertreffen die bessere Figur und kann in der Zuschauergunst Gewinne einfahren?

Im Kanzlerduell geht es nicht um alles. Aber um sehr viel. So gibt es drei Wochen vor der Bundestagswahl keine klare Mehrheit für eines der beiden Lager. Klar ist: Ein für Rot-Grün erfolgreich verlaufendes Duell könnte eine ungeheure Dynamik auslösen – und die anvisierte Aufholjagd in den letzten Tagen vor der Wahl richtig befeuern.

Grund genug für #bewegungjetzt, das Kopf-an-Kopf-Rennen intensiv auf den Sozialen Medien zu begleiten. Dafür haben wir den bewegungsticker eingerichtet, der u.a. einen gebündelten Nachrichten-Überblick liefern wird. Zugleich lädt #bewegungjetzt alle MitstreiterInnen im Raum Berlin ganz herzlich zum Public Viewing ein. Los geht´s um 19.30 Uhr im Alois S (Senefelderstr. 18, S-Bahn Prenzlauer Allee). Ladet gern Eure Facebook-Freunde ein und kommt zahlreich vorbei! Bitte Smartphones dabei nicht vergessen.

Noch eine Bitte zum Schluss: Benutzt in euren Tweeds und Posts rund ums Kanzerduell bitte so oft es geht unseren Hashtag (“#bewegungjetzt”). Nur so werden wir mit unseren rot-grünen Botschaften zu einer hörbaren Stimme im Netz – und darüber hinaus.